Letztes Feedback

Meta





 

Es soll sie ja geben, die Perlen des Schwarzwalds, zumindest weist der Name des Hotels gegenüber darauf hin. Es sind wohl nicht die rüstigen Rentner, die es hierher aufgrund der günstigen Schnäpslepreise zuhauf und fast exklusiv auf die kleine aber feine Piste verschlägt. Sie haben zwar das geniale Original 50erJahre Outfit, fahren aber schlimmer Ski als Auto. Auto wie die Schnecken, Ski wie die Wildsäue, wodurch des öfteren mal ein Kind von ihnen übergemangelt und mit Obstlerdunst eingenebelt wird. Natürlich ist immer das Kind schuld, lego, Respekt vor dem Alter bitte. Auch die Pistenbeschallung kann man nicht unbedingt Perle nennen, "ich kann nich reim, ich kann nicht reim, mir fällt nichts auf Uschi ein....",  "ich kenn dich nicht (Chorus:besoffen), ich weiss nicht wo du wohnst (Chorus:besoffen), gehen wir zu dir (Chorus:besoffen), oder zu mir (Chorus:besoffen) oder gleich im Walde hier (Chorus. besoffen). Nun denn, wo Perlen sind, gibt es auch Anti-Perlen. Perle schon eher Mighty Andy (sich schon so auf den schönen Sonnenuntergang freuend), der Snowboardlehrer der Kinder mit fantastischstem Fahrstil. Schade, dass mich eine Wadenzerrung davon abhält, ein paar Stunden bei ihm zu nehmen. Andy, gehen wir zu dir, gehen wir zu mir, oder gleich im Walde hier, geht es mir durch den Kopf und da merke ich, dass der Schwarzwald mit seinen Anti-Perlen und Perlen schon im Begriffe ist, Spuren zu hinterlassen, zum Glück gehts morgen wieder zurück...

+++

P.S. Ich habe dich zum Teil schrecklichst vermisst! Freue mich so auf dich!

5.2.10 12:29

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen